Best Practice: m2n im Einsatz

m2n Intelligence Management ist ein Framework, das branchenunabhängig in unterschiedlichsten Anwendungsfeldern eingesetzt werden kann. Die nachfolgende Auflistung ist ein Auszug aus unseren Referenzen.

Intelligent Applications

Insbesondere in Bereichen, die durch eine Fülle von interdependenten Informationen aus unterschiedlichen Quellen sowie von sich häufig ändernden Anforderungen gekennzeichnet sind, bringen m2n Intelligence Lösungen ihr volles Potenzial zur Geltung. Das Arbeiten mit Wissen in der Organisation kann - weit über die Möglichkeiten klassischer Applikationen hinaus - effizient und mehrwertstiftend gestaltet werden.



BMF Steuerfahndung

Analysebox der Steuerfahndung, BMF

Betrugsbekämpfungseinheiten sehen sich mit der Herausforderung riesiger, heterogener Datenmengen konfrontiert, wobei Millionen Dokumente, etwa aus Hausdurchsuchungen, gesichtet, bewertet und gewürdigt werden müssen. Die auf dem m2n Intelligence Management Framework basierenden Analyseboxen übernehmen die Aufbereitung und automatische Klassifizierung von Dokumenten, extrahieren automatisiert relevante Konzepte, leiten semantische Beziehungen ab und bauen Verbindungsnetzwerke auf. Betrugsmuster werden durch die Analysebox aufgezeigt und die Belegstellen mittels innovativer Analyse-Methoden den Fahnderinnen und Fahndern präsentiert. Das System ist bei der Steuerfahndung des Bundesministeriums für Finanzen nunmehr bereits in der Version 2.0 sehr erfolgreich im Einsatz und unterstützt nachhaltig die Initiative gegen Steuerbetrug im BMF.

Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft

Analysesystem der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft

Das Analysesystem wird derzeit in der WKStA, in Zusammenarbeit mit dem BMI, anhand Echtfällen erfolgreich pilotiert und gemeinsam mit den Fach-ExpertInnen weiter optimiert. Wir freuen uns auf eine weitere erfolgreiche Zusammenarbeit im Jahr 2017. 

Sozialministerium

BÜRGSY: Intelligentes Management von BürgerInnenanfragen im Sozialministerium

2016 nahm BÜRGSY im Sozialministerium den Produktivbetrieb auf. Das auf unserem Framework m2n Intelligence Management basierende System integriert und verwaltet alle im Sozialministerium anfallenden Anfragen von BürgerInnen, die aus unterschiedlichen Kanälen (telefonisch, persönlich, eMail, …) eingehen. BÜRGSY ist im gesamten Ressort im Einsatz und bietet zahlreiche innovative Funktionen zur Unterstützung der Anfrage-Beantwortung. Die eingehenden Anfragen werden inhaltlich analysiert, in Themenkategorien eingeordnet und der BearbeiterIn automatisch nützliche Informationen wie passende Antworten, FAQs, Webseiten, Akten oder Wissensdokumente für eine effiziente Bearbeitung und einheitliche Spruchpraxis vorgeschlagen. Darüber hinaus bietet BÜRGSY zahlreiche innovative Funktionen der Auswertung der eingehenden Anfragen sowie die Möglichkeit von Themen-Abonnements und Alarmen zur effektiven Themen-Beobachtung. 

Unternehmensserviceportal des BMF

Meldewesen und Prozessunterstützung im Unternehmensserviceportal (USP) des BMF

Mit Phase II wurde das Unternehmensserviceportal (USP) des BMF um Funktionalitäten zur effizienten Erfassung und Einbringung von Informationsverpflichtungen für Unternehmen erweitert. In Zusammenarbeit mit der BRZG wird auf Basis unseres m2n Intelligence Management Frameworks die flexible und einfache Erstellung und Wartung von Informationsverpflichtungen sowie den zugehörigen Formularen und die Einbringung der konkreten Meldungen über das USP unterstützt. Mit dem System wird für ein breites Zielpublikum eine Verbesserung im Bereich der Einbringung und Verarbeitung von Meldungen an Behörden erzielt. 2014 wurde die Integration der Transparenzdatenbank bzw. des Transparenzportals ("TraDaBa") umgesetzt. Seither sind die technischen Grundlagen für die Erstellung von Meldungen in USP II MPU durch BürgerInnen bzw. Unternehmen über das Transparenzportal gegeben.  

Strategische Kommunikationsanalyse

Der Bürgerservice-Assistent unterstützt das Bürgerservice-Team bei der Bearbeitung und Beantwortung von Anfragen durch das automatische Vorschlagen passender Antworttexte, durch intelligente Zitationsunterstützung, das Vorschlagen von Wissensträgern, die einfache Visualsierung von Zusatzinformationen und erweiterte Features im Bereich Call-Center und Anfragebeantwortung.

IBASS: Bürgerservice-Assistent

Der Bürgerservice-Assistent unterstützt das Bürgerservice-Team bei der Bearbeitung und Beantwortung von Anfragen durch das automatische Vorschlagen passender Antworttexte, durch intelligente Zitationsunterstützung, das Vorschlagen von Wissensträgern, die einfache Visualsierung von Zusatzinformationen und erweiterte Features im Bereich Call-Center und Anfragebeantwortung.

CEMAC

m2n@CEMAC

In Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH sowie der Integrated Consulting Group Deutschland wurde mit m2n@CEMAC ein System für die afrikanischen CEMAC („Communauté Economique et Monétaire d’Afrique Centrale“) umgesetzt. Seit 2014 in Produktion, unterstützt m2n@CEMAC die Schwerpunkte der Zusammenarbeit in Kommunikation und Netzwerken, Harmonisierung der Minen- und Investitionsgesetzgebung sowie er Verwendung von öffentlichen Einnahmen aus dem Rohstoffsektor zur Armutsreduzierung und zur Förderung von Wirtschaftswachstum. m2n@CEMAC verwaltet die Wissensbasis der internationalen Organisation, bietet Dokumentmanagement und Kollaborationsfunktionen und erschießt den Dokumentbestand automatisch indem relevante Konzepte extrahiert und Zusammenhänge aufgezeigt werden.



Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur: UNESCO Welterbe Dokumentation

Intelligente Fachapplikation zur einfachen Verwaltung der österreichischen UNESCO Welterbe-Stätten und deren zugehöriger Dokumentation, wie Anträge, Berichte (Reports), weiterführende Literatur etc.

Image Mining for Patent Exploration (IMPEX)

Image Mining for Patent Exploration (IMPEX)

IMPEX ist ein Forschungsprojekt zur Entwicklung neuer Methoden zur semantischen Anreicherung von Bildern und zur Erkennung von Bildinhalten durch Segementierung, Texterkennung, Bilderkennung und Verlinkung, um das in Bildern versteckten Patent-Wissens nutzbar zu machen. Zusätzlich wird eine interaktive Benutzerschnittstelle zur effizienten geleiteten Recherche in großen Text-/Bildbeständen für Patent-Experten entwickelt, um Patent-Verletzungen und Schutz eigener Claims überwachen zu können.

DIN Software

Deutsches Institut für Normung / DIN Software: Semantische Erschließung von Normen-Dokumenten

Automatisiertes Erkennen von „Konzepten“ in Normendokumenten (wie z.B. „Messverfahren“, „Prüfwerte“, „Materialien“, etc.) und Extraktion von Metadaten und automatische Berechnung von Schlagworten und Deskriptoren, sowie das Ableiten von Zusammenhängen, zitierten Normen, Themengruppen, etc.
Dabei steht insbesondere die Reduktion von manueller Arbeit, die Ersparnis von Zeit und Aufwand bei der Normenbearbeitung im Fokus, sowie die Unterstützung bei der Normen-Recherche und die Qualitätsverbesserung und -sicherung der Metadaten-Basis.

Land Oberösterreich

Kultur-Natur-Portal Oberösterreich

Kern des Projekts ist die Integration heterogener Datenquellen (z.B. historische Persönlichkeiten, Bilder, Naturinformationen) in einem semantischen Netzwerk und die visuelle Aufbereitung der Daten in einem zeitlichem und geographischem Kontext: als Multimedia-Installation, als Kiosk-System und als Web-Oberfläche werdenZusammenhänge aufgezeigt und einfach vermittelt.


VIA: Semantische Erschließung von Landtagsprotokollen und Zeitungen der Zwischenkriegszeit im oberösterreichischen Landesarchiv

Die automatische semantische Erschließung von Landtagsprotokollen und Zeitungen der Zwischenkriegszeit in einem Recherche- und Analyse-System für Historiker. Dabei steht die intelligente Korrektur von OCR-Fehlern (aufgrund von Fraktur-Schrift und mangelnder Papierqualität), der automatische Aufbau eines historischen Thesaurus sowie die Erkennung und Identifikation erwähnter Personen oder Redner in den Landtagsprotokollen identifiziert (inkl. semantischer Annotierung) und das Aufdecken unbekannter Zusammenhänge im Vordergrund, um insbesondere Zeitersparnis bei Recherche und historischer Forschung zu erreichen.

Pan-European Public Procurement Online (PEPPOL)

PEPPOL: European Large Scale Pilot Project PEPPOL (PEPPOL.AT)

Modellierung eines europaweiten juristischen Regelwerks für Vergabeverfahren als Ontologie und maschinelle Interpretation dieses Regelwerks zur intelligente Unterstützung von Anbietern bei pan-europäischen Vergabeverfahren, sowie die intelligente Orchestrierung von bestehenden eGovernment-Services (Semantic SOA) zur Einholung notwendiger Nachweise (z.B. Auszug aus Ediktsdatei). Ziel ist der Abbau von Schranken in internationalen Beschaffungsprozessen und die Ersparnis von Zeit und Kosten für Anbieter und ausschreibende Stellen.


Competitive Intelligence und Semantische Patentanalyse

Dem Management von Schutzrechten kommt in wettbewerbsintensiven und F&E-lastigen Branchen ein hoher Stellenwert zu – falsche oder lückenhafte Patentrecherche kann teuer werden. Korrekte, qualitativ hochwertige Ergebnisse und das Ziehen der richtigen Schlüsse sind für einen effektiven und effizienten Innovationsprozess unverzichtbar. Patente beinhalten oftmals auch wichtige strategische Informationen zu Technologie-Trends („Emerging Technologies“) und sind Quellen für Competitive Intelligence. m2n Intelligence Management setzt auf den Primärsystemen für Patent- und Literaturmanagement auf, konsolidert diese semantisch und bietet konzeptbasiertes Information Retrieval. Die großen Informationsmengen werden an Hand der relevanten Themenstellungen analysiert sowie Themenänderungen, technologische Inhalte und begriffliche Korrelationen ausgewertet. Dadurch liefert das System wertvolle Informationen für das Claim Management und die erfolgreiche Positionierung im Wettbewerbsumfeld.